Kommentierte Linkliste

Für die heterosexuellen PartnerInnen:

www.tangiert.de
In Deutschland arbeitet schon seit Jahren die Fraueninitiative Tangiert für Partnerinnen bi- oder homosexueller Männer. Sie veranstaltet viermal im Jahr ein Treffen für Frauen. Und es gibt inzwischen an einigen Orten regionale Untergruppen.
Seit kurzem gibt es diese Homepage, auf der alle wichtigen Termine und Informationen zu finden sind.

Straight Spouse Network
In den USA gibt es seit 1996 eine Gruppe, die die Seite der heterosexuellen Partner von Lesben und Schwulen vertritt. Sie heisst Straight Spouse Network SSN und wurde gegründet von Amity Pierce Buxton, die auch intensiv zu diesem Thema geforscht und ein interessantes Buch veröffentlicht hat. (siehe Literaturliste)
Postadresse: 8215 Terrace Drive, El Cerrito, CA 94530-3058. Tel 510-525-0200
Email: dir@ssnetwk.org, www.ssnetwk.org

Wenn man die Seite öffnet, wird einem die Möglichkeit angeboten, sich in eine Mailingliste aufnehmen zu lassen, auf der Betroffene ihre Meinungen und Erfahrungen austauschen. Dort ist eine sehr ernsthafte und lebhafte Diskussion im Gange Um sich anzumelden, muss man einige Angaben über die eigene Geschichte machen und damit etwas über die eigene Betroffenheit aussagen. Es empfiehlt sich eine gesonderte Email-Adresse dafür einzurichten, denn es kommen dann viele Mails.

Orpheus
Innerhalb der Organisation Orpheus in den Niederlanden gibt es eine Gruppe für die Hetero-Partner, die mehrmals im Jahr Zusammenkünfte organisiert. Email: orpheus@dolfijn.nl

 

Für Partner lesbischer Frauen:


In der Region Basel entsteht eine Gruppe für Partner lesbischer Frauen. Eine Homepage ist im Aufbau: home.datacomm.ch/hetero
E-Mail: walter.z.weber@bluewin.ch

 

Für die Kinder:

Colage
Für Kinder von Lesben und Schwulen überall in der Welt: Colage
Das Thema wird hier ganz allgemein angegangen, hauptsächlich aus der Perpsektive der Homosexuellen.
Children of Lesbians and Gays Everywhere: 3543 18th St. *17, San Franzisko, CA 94110 415-861
Kids Email: colage@colage.org

 

Für die homosexuellen Partner:

Pink Cross
Pink Cross ist die offizielle Vertretung der Schwulenorganisationen der Schweiz. Sie stellen sich in einem Porträt selber vor. www.pinkcross.ch

NETWORK
NETWORK ist die Vereinigung schwuler Führungskräfte der Schweiz. Auch sie werden wir einladen, sich in einem Porträt selber vorzustellen. Welches nun hier zu finden ist.
Sekretariat Postfach 417, 8027 Zürich
www.gaymanager.ch

LOS
Lesbenorganisation Schweiz LOS
Schwarztorstrassee 22 Pf/cp 455, 3000 Bern
Tel +41 (0)31 382 02 22, Fax +41 (0)31 382 02 24
www.los.ch
Email: info@los.ch

Fels
Vereinigung Freundinnen und Eltern von Lesben und Schwulen
Postadresse: Hanna und Walter Keller, Lindenrain 37, 3123 Belp, Tel +41 (0)31 819 12 51
www.fels-eltern.ch
Email: fels@fels-eltern.ch
Sie setzten sich vor allem für die politischen Interessen ihrer Angehörigen ein.

 

Für homosexuelle Mütter und Väter:

Schwule Väter (HAZ)
Die Homosexuellen Arbeitsgruppen Zürich bieten Unterstützung und Information für schwule Väter. In einer geleiteten Gruppe können Betroffene ihre Erfahrungen austauschen und neue Lösungen finden. www.haz.ch

Gruppe für verheiratete schwule, bisexuelle Männer und schwule Väter Basel
Kontaktadresse: c/o habs, postfach 1519, 4001 basel +41 (0)61 692 66 55
e-mail: schwule.vaeter.basel@bluemail.ch

Über die Gruppe schwule Väter in Bern gibt es Auskunft bei der HAB (Homosexuelle Arbeitsgruppen Bern) luk@datacomm.ch.

Gayserver.de
Der Gayserver.de ist die Internetseite einer deutsche Schwulenorganisaton, die sich vor allem politisch für die Belange der Homosexuellen einsetzt. Hier finden Sie Informationen und Diskussionen der schwulen Väter. Das Thema Adoption ist im Moment sehr aktuell. www.gayserver.de/homoeltern.html

Gayfathers in Boston: Sehr ausführliche männliche Perspektive der Situtation. http://www.gayfathersboston.org/

 

Zum Thema Bisexualität:

Unser Projekt hetera nennt sich im Untertitel Partnerinnen schwuler Männer, weil unsere (Ex-) Partner sich selbst als schwul definiert haben.
Andere Männer, die Partnerschaften mit Frauen und mit Männern leben oder gelebt haben, definieren sich selbst als bisexuell. Jeder muss - nach unserer Auffassung - sich selbst so nennen dürfen, wie es seinem Gefühl entspricht.
Der Begriff "bisexuell" kann dazu beitragen, die Schuldgefühle von allen Betroffenen und den mitbetroffenen Kindern etwas abzubauen. Er zeigt, dass es nicht nur hetero- oder homosexuelle Anziehung gibt, sondern auch Menschen, die sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlen.
Er darf aber nicht dazu benutzt werden, die Schwierigkeiten, die mit diesen gemischten Gefühlen verbunden sind, zu verdecken. Betroffene Frauen, für die eheliche Treue und eine ausschliesslich heterosexuelle Beziehung wichtig sind, wurden z.B. als altmodisch oder verklemmt abgestempelt. Oder es hiess, sie wollten nur eine neurotisch symbiotische Partnerschaft. Das darf nicht sein. Es ist uns im Gegenteil wichtig, verunsicherte Frauen in ihrer Wahrnehmung der eigenen sexuellen Identität zu stärken und ihre Wünsche und Vorstellungen von der Partnerschaft zu unterstützen. Hier kann der Begriff "bisexuell" die Klarheit behindern.

Arbeitsgruppe Bisexuelle
der Homosexuellen Arbeitsgruppen Zürich HAZ
c/o HAZ, Sihlquai 67, 8005 Zürich
www.haz.ch / Bisexuelle info@haz.ch

Die Arbeitsgruppe bietet professionell geleitete Gesprächsgruppen für bisexuelle Männer an. Zu einem späteren Zeitpunkt möchte sie weitere Angebote für bisexuelle Männer und Frauen ins Leben rufen, wie z.B. einen Treffpunkt für Bisexuelle, eine Gruppe für bisexuelle Frauen, sowie diverse Aktivitäten für Bisexuelle.

Bine
Bisexuelles Netzwerk e.V. Postfach 1134, D 1136 Berlin
Seit 1992 betreibt das Bisexuelle Netzwerk in Deutschland eine sehr reichhaltige Homepage, die allen Seiten viele Informationen und Unterstüzung bietet.

Orpheus ist ein Verein für "Menschen, die in ihrer Ehe / Beziehung /Familie mit schwulen, lesbischen oder bisexuellen Gefühlen bei sich selbst, ihrem Partner oder Vater, Mutter, Versorger zu tun haben." Adresse: Postbus 14121 in 3508 SE, Utrecht, Niederlande Internet: www.orpheushulpverlening.nl

 

Zur allgemeinen Information und Dokumentation:

zart&heftig
An der Universität Zürich gibt es eine Koordinationsstelle Homosexualität und Wissenschaft
c/o zart&heftig, Schwules Hochschulforum Zürich Rämistrasse 66, 8001 Zürich

Sie gibt ein "Handbuch zu lesbischen und schwulen Studien in der Schweiz" heraus, das periodisch erscheint.
Die Redaktion liegt bei Thomas Bucher, Tel +41 (0)44 242 56 77 oder +41 (0)44 634 22 84
Email: tobu@sozpsy.unizh.ch

Homodok-Lesbisch Archief Amsterdam
In den Niederlanden gibt es auch ein Dokumentations- und Informationszentrum für Studien zur Homosexualität: IHLIA Internationaal homo/lesbisch informatiecentrum en archief. In der Amsterdamer Branche, Homodok-Lesbisch Archief Amsterdam erhält man wissenschaftliche Arbeiten, Zeitungs- und Magazinrtikel, Video's und Literaturlisten, wenn man sich anmeldet.
Homodok-Lesbian Archive Amsterdam, International resource center for gay and lesbian studies Nieuwpoortkade 2A, 1055 RX Amsterdam
Tel. +31 (0)20 60607 12, Fax +31 (0)2060607 13
www.homodok-laa.nl
Email: info@homodok-laa.nl

Lesbische und Schwule Basiskirche
c/o Offene Kirche Elisabethen Basel
Mail: info@lsbk.ch

Die Dargebotene Hand, Tel 143, ist neu auch via Internet zu erreichen:
www.143.ch E-Mail-Beratung und Einzelchat

Weitere Vorschläge an info@hetera.ch.